Systemische Beratung und Therapie

Auf der Suchen nach neuen Perspektiven und Lösungen in den privaten, gesundheitlichen und beruflichen Bereichen, setzt die systemische Prozessarbeit an Beziehungsmustern an. Lebenspartner, Familienmitglieder und andere Personen oder Institutionen können von Bedeutung sein, jedoch müssen diese in der Einzelberatung oder Paarberatung nicht unbedingt anwesend sein.
Eine gestörte Psyche kann Ausdruck eines gestörten Systems sein. Bei körperlichen Beschwerden ohne klare organische Ursache können diese chronisch werden und die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen. Man spricht dann von somatoformen Störungen z.B. Burnout Syndrom und Symptomen dessen körperliche Missempfindungen wahrscheinlich psychische Ursachen zugrunde liegen.
Empfindungen wie Existenzängste, mangelndes Selbstwertgefühle, Befremdete Haltungen zum Thema Achtung und Respekt, Symptome und Signale des Körpers werden über das vegetative Nervensystem automatisch gesteuert. Sie lassen sich nicht willentlich beeinflussen sondern sind von der Ausschüttung von Hormonen beeinflusst. Hypertonie, Herzrasen ständiger Ärger und Stress, Rückzug und Depressionen bringen das vegetative und hormonelle Nervensystem dauerhaft aus dem Gleichgewicht.
 
Seelische Beeinträchtigungen können sehr vielfältig sein. Zu den häufigsten  gehören Kopf-, Brust- oder Rückenschmerzen sowie Müdigkeit und Erschöpfung. Über Schwindelgefühle, Magen-Darm-Beschwerden, Symptome des Herz-Kreislauf-Systems und sexuelle Störungen können Erscheinungen sein die den Regelkreislauf des Nervensystems irritieren.


Anmeldung
 

Einzelberatung

In einem Erstgespräch geht es zunächst darum Ihre Situation und Ihr persönliches Anliegen zu verstehen. Ich unterstütze Sie, einen Weg zu finden bisher nicht wahrgenommene Stärken Ihrer Persönlichkeit zu entdecken und zu nutzen. Der Blick in die Vergangenheit kann dazu beitragen alte Muster zu durchbrechen um etwas Neues entstehen zu lassen. 

Sie können sich an mich wenden, wenn ...

  • Sie sich in einer aktuellen Lebenskrise befinden.
  • Sie sich selbst besser verstehen wollen.
  • Sie den Wunsch haben, etwas zu verändern, dies bisher aber nicht gelingt.
  • Sie sich einen neutralen Blick von außen wünschen.
  • Sie Vergangenes loslassen wollen.
  • Sie sich von inneren Blockaden befreien möchten.
  • Sie Ihren Umgang mit Stress verändern wollen.
  • Sie einfach nur denken, dass es eine gute Idee wäre, sich Unterstützung und Hilfe zu suchen.


Anmeldung
 

Burnout-Beratung

Immer mehr Menschen geraten durch die stetig steigenden Anforderungen im Berufsalltag oder durch Belastungen im familiären Bereich aus dem Gleichgewicht und finden trotz eigener Lösungsversuche nicht zu ihrer inneren Stärke zurück. Die Folge der andauernden Überlastung ist ein persönlich wahrgenommener Zustand ausgesprochener körperlicher, geistiger und emotionaler Erschöpfung, der mit einer reduzierten Leistungsfähigkeit einhergeht. 

Die Behandlung des Burnout-Syndroms ist sehr individuell, da die Entwicklung des Burnouts immer auch eine persönliche Reaktion auf die äußeren Anforderungen in Beruf und Alltag ist und somit die Ansatzpunkte für eine Behandlung individuell verschieden sein können. 

Typisch ist ein fortschreitender Verlauf des Burnout-Syndroms, so dass die Erscheinungsformen von eher leichten Symptomen wie anhaltender Erschöpfung, Gereiztheit und Lustlosigkeit bis hin zu massiven psychosomatische Beschwerden wie z.B. Schlaflosigkeit, Antriebslosigkeit, zitternde Beine und Depressionen reichen können. 

Im Anfangsstadium können schon wenige Beratungsstunden ausreichen um die Ursachen zu erkennen und wirksame Gegenmaßnahmen zu entwickeln. Im Endstadium eines Burnouts bedarf es in der Regel eines mehrwöchigen stationären Aufenthalts in einer psychosomatischen Klinik und medikamentöser Behandlung sowie längerer therapeutischer Begleitung um oft nach langer Krankschreibung die Arbeitsfähigkeit wiederherstellen zu können. 

Der erste und schwierigste Schritt in der Behandlung des Burnouts ist das sich die Betroffen eingestehen, sich nicht aus eigener Kraft aus dieser Sackgasse befreien zu können.

Dieser Schritt ist vor allem deshalb so schwer, weil die meisten Betroffenen das Eingeständnis, nicht weiterzuwissen und hilflos zu sein, als persönliches Versagen und eigene Schwäche betrachten. Gerade leistungsorientierte Menschen schmerzt es besonders, sich und anderen eingestehen zu müssen, dass Sie zumindest Teile Ihres Lebens nicht mehr im Griff haben bzw. nicht mehr so funktionieren wie sie es sich wünschen.

Burnout-Beratung ist für Menschen die: 

  • Ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden möchten.
  • Ursachen verstehen wollen.
  • Auswege aus der Sackgasse suchen.
  • die für sich passende Balance zwischen Anspannung und Entspannung entwickeln möchten.
  • die Freude an der eigenen Leistung wieder entdecken wollen.
  • die eigenen Grenzen besser erkennen und akzeptieren lernen.
  • zu Ihrer inneren Stärke zurückfinden möchten.
  • sich einen professionellen Blick von außen wünschen.
  • neue Lösungswege suchen.
  • wieder achtsamer mit sich selbst umgehen möchten.
  • Rückfällen vorbeugen möchten.
  • mit sich zufrieden sein möchten. 


Anmeldung
 

Paarberatung

In den Paargesprächen
erhalten Sie wertvolle Hinweise über die bleibenden Stärken Ihrer Beziehung und zu notwendigen Schritten, um die aktuelle Krise zu überwinden. Gleichermaßen sind Sie eingeladen, neue Möglichkeiten eines gelungenen Miteinanders zu erkunden. Auf der Basis Ihrer gewachsenen Beziehung werden Ihre bisherigen Erfahrungen gebündelt, um die von Ihnen gewünschten Ziele schrittweise zu erreichen.

Die Kurzberatung
beinhaltet bis zu 3 Sitzungen. Sie eignet sich dazu, akute Krisen zu überwinden und Inseln der Zuversicht zu erreichen. In der Regel zeigen sich bereits nach dem ersten Gespräch Fortschritte. Im Alltag gilt es die ersten positiven Entwicklungen zu stabilisieren und wieder auf wertschätzende Weise miteinander ins Gespräch zu kommen um weitere Veränderungen behutsam anzugehen.

Die zielorientierte Paarberatung
beinhaltet ca. 6 Sitzungen und ermöglicht Ihnen eine längere Phase der Begleitung. Sie lernen sich mit Ausdauer und neuem Schwung der Umsetzung Ihrer gemeinsamen Ziele zu widmen und Ihre persönlichen Ideen für diesen Prozess im Alltag zu integrieren. Hierbei ist die Entdeckung neuer Gemeinsamkeiten ebenso von Bedeutung wie die Stärkung der Persönlichkeit jedes Einzelnen. Ich begleite Sie auf diesem Weg mit vielen kreativen Impulsen „für unterwegs“.

Die systemische Paartherapie
beinhaltet circa 12 Sitzungen und sichert Ihnen die Unterstützung über den Zeitraum eines Jahres. Paartherapie ist dann empfehlenswert, wenn ein Paar eine schwere Vertrauenskrise erlebt hat und behutsamen Austausch benötigt, um zu verzeihen, sich einander wieder anzunähern und hoffnungsvoll der gemeinsamen Zukunft entgegen zu sehen. Hier ist intensive Begleitung von großer Wichtigkeit, um Rückschläge zu verarbeiten, die errungenen Erfolge festzuhalten und die Zuversicht weiter zu stärken.

Die Ambivalenzberatung
bietet professionelle Unterstützung für den Entscheidungsprozess, ob Sie sich trennen oder ob Sie Ihre Beziehung weiter führen wollen. In einem strukturierten Rahmen von bis zu 3 Sitzungen können Sie dieser Abwägung Raum geben. Das Ziel der Beratung ist es, den oftmals als Sackgasse erlebten Zustand der Nichtentscheidung zu einem für Sie stimmigen und konstruktiven Abschluss zu bringen, damit Sie Ihre Energien wieder auf die Entwicklung von Neuem richten können.

Gerne begleite ich Sie anschließend bei der konstruktiven Auseinandersetzung mit den Konsequenzen Ihrer Entscheidung und deren gelungenen Weiterentwicklung.

In Trennungssituationen
verlieren Paare in ihrer Enttäuschung nicht nur häufig den Respekt voreinander, sondern durch dauernde Streitigkeiten auch viel Nerven, Gesundheit und Geld. Sie werden darin unterstützt, sich fair auseinanderzusetzen und tragfähige Kompromisse zu entwickeln, die Ihren individuellen Neuanfang erleichtern, Ihre persönliche Gelassenheit erhöhen und Ihre Unabhängigkeit stärken.

Sind Kinder von der Trennung betroffen, stehen Eltern bei einer Trennung vor besonderen Herausforderungen. Es gilt die Beziehung zu den Kindern für die Zeit nach der Trennung zu gestalten und hierzu verlässliche Vereinbarungen zu treffen. Gefühle von Kränkung und Enttäuschung erschweren diesen Prozess. Sie werden darin begleitet, einen konstruktiven Umgang miteinander zu entwickeln, der es Ihnen ermöglicht, sich als Paar zu trennen und gleichzeitig als Eltern weiterhin gut miteinander zu kooperieren.

Begleitung bei unerfülltem Kinderwunsch 
Viele Paare starten in die „Kinderwunschzeit“ mit viel Vorfreude und Euphorie. Stellt sich jedoch heraus, dass es nicht so leicht gelingt, schwanger zu werden, beginnt für viele Paare ein leidvoller Weg zwischen Hoffnung und Enttäuschung, Arztbesuchen und terminierter Sexualität.

Der Kampf gegen das Unverständnis und den Druck von Außen, warum man denn noch kein Kind habe, können neben persönlichen Botschaften wie „ Ich bin kein richtiger Mann/ keine richtige Frau“ zusätzlich die emotionale Belastung erhöhen.
Die Beratung unterstützt Sie, den inneren Druck zu lösen, einen Ausweg aus der Spirale der Selbstzweifel zu finden, Ihre Partnerschaft in dieser belastenden Zeit zu stärken und sich wieder der eigenen Stärken zu besinnen.
Sie finden Begleitung bei der Suche nach weiteren Perspektiven für Ihre Lebensgestaltung, damit Sie trotz der aktuellen Situation einem weiterhin aussichtsreichen Leben entgegen blicken können.

Beratungsdauer und Abstand der Sitzungen
Die Dauer einer Beratung ist sehr individuell und hängt von ihren persönlichen Anliegen, ihrer Ausgangssituation und Ihren Zielvorstellungen ab. Manchmal reicht in akuten Krisensituationen auch schon ein einzelnes Gespräch zur persönlichen Standortbestimmung und um eine Perspektive für die nächsten Schritte zu entwickeln. Grundlegende Veränderungen können manchmal einen längeren Zeitraum benötigen. Wenn Sie für diesen Weg Beratung, Unterstützung und Begleitung wünschen, so sind in der Regel keine wöchentlichen Termine nötig. Aus meiner Erfahrung haben sich Abstände von 3 bis zu 5 Wochen zwischen den Gesprächen bewährt. Mein Bemühen ist es, Sie darin zu unterstützen, dass Sie Ihr Ziel so schnell und mit so wenigen Sitzungen wie möglich erreichen. In der Absprache von Terminen versuche ich weitgehend auf Ihre Bedürfnisse einzugehen und lasse mir von Ihnen bei jeder Sitzung neu vorgeben, in welchem Abstand wir den nächsten Termin vereinbaren sollen.

Sollten Sie sich nach unserem ersten Gesprächstermin für eine weitere Zusammenarbeit mit mir entscheiden, kann es hilfreich sein, sich bereits zu Beginn Gedanken über den Zeitrahmen zu machen, innerhalb dessen Sie Ihr Problem so weit gelöst haben wollen, dass Sie die nächsten Schritte wieder alleine weitergehen möchten. Eine solche an Ihren Bedürfnissen orientierte Vorgabe führt zu einer noch größeren Konzentration auf das Wesentliche. Zugleich haben Sie immer die Freiheit, mehr oder weniger Sitzungen zu vereinbaren als ursprünglich geplant.

Einzelgespräche oder Paarberatung
Ich biete in meiner Praxis unterschiedliche Beratungsangebote an. Je nach Fragestellung kann sich das Angebot an Einzelpersonen aber auch an Paare, Eltern und weitere Familienangehörige oder andere relevante Bezugspersonen richten. Sollte sich im Laufe einer Paarberatung herausstellen, dass sich ein Partner eine intensivere Begleitung im Rahmen von Einzelgesprächen wünscht, kann ein zusätzlicher Berater vermittelt werden.

Bei Gesprächen zu Erziehungsfragen ist es sinnvoll, wenn beide Elternteile an den Gesprächen teilnehmen, da sich tragfähige Lösungen und Entscheidungen auf diesem Gebiet meist nur unter Beteiligung aller erziehungsverantwortlichen Personen entwickeln lassen.
In der Einzelberatung kann es hilfreich sein, bei bestimmten Themen Familienangehörige oder andere relevante Bezugspersonen zu einzelnen Sitzungen hinzu zu bitten. Diese Option steht Ihnen offen und kann bei Bedarf individuell in Betracht gezogen werden.


Anmeldung
 

Kosten/ Kostenerstattung

Mein Beraterhonorar
beträgt 85,00 € für ein 60-minütiges Gespräch.
Bei längerer Sitzungsdauer erhöht sich das Honorar entsprechend. Das Einzelgespräche dauert in der Regel zwischen 60 Minuten und 90 Minuten. Bei Paargesprächen hat sich eine längere Sitzungsdauer von 90 bis 120 Minuten bewährt.

Ich arbeite ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Ich halte mir die Zeit für den mit Ihnen vereinbarten Termin exklusiv für Sie frei. Ausfallende Termine lassen sich bei kurzfristen Absagen in der Regel nicht neu vergeben. Sollten Sie eine Sitzung nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie daher um eine frühzeitige Terminabsage. Erfolgt die Absage erst innerhalb von 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin, wird Ihnen ein Ausfallhonorar in Rechnung gestellt (siehe § 615 BGB).

Kostenerstattung durch Krankenkassen
Private Krankenkassen, die Beihilfe oder Zusatzversicherungen für Heilpraktiker-Behandlungen erstatten Ihnen je nach Tarifvereinbarung die Kosten für eine Einzeltherapie. Hier sind jedoch alle Varianten denkbar, von der kompletten Ablehnung bis zur 100%tigen Erstattung. Bitte fragen Sie bei dem für Sie zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Versicherung zu den konkreten Modalitäten Ihres Tarifes nach.

Kosten für Paarberatung oder Paartherapie werden grundsätzlich weder von gesetzlichen noch von privaten Krankenkassen übernommen. Paartherapeutische Behandlungen gehören zu den individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) und sind somit von Ihnen persönlich als Selbstzahler Leistung zu tragen. Es besteht die Möglichkeit, die Therapiekosten gemäß § 33 EstG unter 'außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art' steuerlich abzusetzen. 

Zu bedenken bleibt, dass es beim Abschluss von Arbeitsunfähigkeits-, Lebens- und privaten Krankenversicherungen erhebliche Risikozuschläge geben kann, wenn Sie bei der Gesundheitsprüfung angeben müssen, dass Sie in psychotherapeutischer Behandlung gewesen sind. Bei privat finanzierter Psychotherapie oder Beratung sind weder Sie noch ich dazu verpflichtet, hierzu gegenüber den Versicherungen Angaben  zu machen.


Anmeldung
 

Zulassung/ Schweigepflicht

Gemäß §1 des Gesetzes über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz) 17. Februar 1939 (Reichsblatt I Seite 251; BGBI. III 2122-2) wurde mir die Erlaubnis erteilt, die Heilkunde berufsmäßig unter der Berufsbezeichnung Heilpraktikerin und Heilpraktiker für Psychotherapie ausüben zu dürfen. Als Heilpraktikerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie rechne ich nach der Gebührenordnung (GebüH) für Heilpraktiker ab.

Schweigepflicht
Beratung ist Vertrauenssache. Ich unterliege selbstverständlich einer sehr eng gefassten Schweigepflicht, die dem Schutz Ihrer Privatsphäre dient und Ihnen absolute Anonymität zusichert. Das bedeutet, dass von mir ohne Ihren ausdrücklichen Wunsch niemand Drittes weder etwas über die Inhalte unserer Gespräche noch generell über Ihren Besuch in meiner Praxis erfährt. Ich nehme meine Schweigepflicht sehr ernst, da sie aus meiner Sicht eine entscheidende Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und damit für gelungene Beratungsprozesse darstellt.

Gerne entferne ich nach Beendigung des Beratungsprozesses auf Ihren Wunsch auch Ihren Namen und Ihre Adresse vollständig aus meiner Kartei.

A N M E L D U N G

Anmeldung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir fachliche Anliegen und Fragen zur Behandlung gern im persönlichen Gespräch mit Ihnen klären. Bei Fragen oder Anmerkungen zögern Sie nicht, sich auch telefonisch an uns zu wenden. Tel. 040 - 4107337

Standort

Beratung
60 - 90 Min. 85,00 - 130,00 EUR
60 Min. 85,00 EUR
60 Min. 85,00 EUR
90 - 120 Min. 130,00 - 180,00 EUR
90 - 120 Min. 130,00 - 180,00 EUR

Eine Rückmeldung erfolgt zeitnah - gerne auch telefonisch.

Wichtig:
Ich bin zugelassene Heilpraktikerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie und rechne nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker GebüH ab. Die Kosten für eine Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz werden von einigen privaten Krankenversicherungen und privaten Zusatzversicherungen übernommen. Empfehlenswert ist es, die Kostenübernahme vor Behandlungsbeginn mit der Krankenversicherung bzw. privaten Zusatzversicherung abzuklären. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz nicht.